Wir nutzen Cookies

TravelBirds Website nutzt Cookies und ähnliche Technologien, um die einwandfreie Funktion der Website zu garantieren, und um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung und Personlaisierung der Werbeanzeigen und Angebote zu bieten.

Weitere Informationen

TravelBird nutzt funktionale Cookies und analytische Cookies, um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu ermöglichen. Desweiteren platzieren TravelBird und Drittparteien Tracking-Cookies, um sowohl Werbeanzeigen als auch Angebote auf der Website und im Newsletter (falls Sie sich dafür registriert haben) persönlich auf Sie zuzuschneiden. Tracking-Cookies werden auch von Social-Media-Netzwerken verwendet. Durch diese Tracking-Cookies können Ihre Internet-Gewohnheiten auf und außerhalb unserer Website nachverfolgt werden. Indem Sie auf „akzeptieren“ klicken oder indem Sie weiterhin auf unserer Website surfen, geben Sie dafür Ihr Einverständnis. Mehr über TravelBirds Nutzung von Cookies und/oder persönlichen Daten erfahren Sie in unseren Cookie- und Datenschutz-Grundsätzen.

Die Website von TravelBird nutzt Cookies und ähnliche Technologien. TravelBird nutzt funktionale Cookies und analytische Cookies, um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu ermöglichen. Desweiteren platzieren TravelBird und Drittparteien Tracking-Cookies, um sowohl Werbeanzeigen als auch Angebote auf der Website und im Newsletter (falls Sie sich dafür registriert haben) persönlich auf Sie zuzuschneiden. Tracking-Cookies werden auch von Social-Media-Netzwerken verwendet. Durch diese Tracking-Cookies können Ihre Internet-Gewohnheiten auf und außerhalb unserer Website nachverfolgt werden. Indem Sie auf „akzeptieren“ klicken oder indem Sie weiterhin auf unserer Website surfen, geben Sie dafür Ihr Einverständnis. Mehr über TravelBirds Nutzung von Cookies und/oder persönlichen Daten erfahren Sie in unseren Cookie- und Datenschutz-Grundsätzen.

akzeptieren
ic_check_circle_black_24px copy 10help_center_icon
Angebote

Eine vollkommen andere Welt erwartet Sie in einem Marrakesch Urlaub:

In der Medina, der traditionellen Altstadt Marrakeschs, bilden verschlungene Gassen ein Labyrinth aus exotischen Eindrücken, Gerüchen und Farben. Wenn man sich den Weg durch das geschäftige Treiben bahnt, fühlt man sich ganz so, als wäre man Teil eines orientalischen Märchens wie “Aladin und die Wunderlampe” oder “Ali Baba und die 40 Räuber”. Die Stadt Marrakesch mit ihren rund eine Millionen Einwohnern wird auch gerne als “rote Stadt” bezeichnet. Weshalb werden Sie sich jetzt wohl sicherlich fragen? Die Stadtmauern Marrakeschs heben sich mit ihrer warmen, ziegelroten Farbe von der die Stadt umgebenden Region ab. Denn Marrakesch liegt in unmittelbarer Umgebung zum “Hohen Atlas”, einem Gebirge. Dieses ist das höchste Nordafrikas und das ganze Jahr über von weißen Schneehauben überzogen. Somit setzt sich die “rote Stadt” Marrakesch besonders gekonnt und kontrastreich ab.

Doch Marrakesch hat auch seine grünen Seiten. Es ist eine Oasenstadt, in der mehr als 180.000 Palmen wachsen und gedeihen. Als Ruhepole inmitten des wuseligen Stadtlebens können die überall in der Stadt verteilten Gärten genutzt werden, in denen der angenehme Geruch nach Feigen, Orangen oder aber auch Oliven in der Luft hängt. Einer der schönsten Parks Marrakeschs ist der Jardin Majorelle. Alles in allem können Besucher dort 300 verschiedene Pflanzenarten bewundern. Die Kulisse dominieren jedoch definitiv die beeindruckend großen Kakteen, die sich perfekt in die orientalische Atmosphäre einfügen. Daneben herrschen Gelb-, Rot- und Blautöne vor. Letztere sind maßgeblich geprägt durch den ursprünglichen Schöpfer und Namensgeber des Gartens: der Maler Jacques Morelle. Später nahm sich der Modeschöpfer Yves Saint Laurent gemeinsam mit seinem Lebensgefährten des Gartens an. Noch heute, nach seinem Tod, wird die Pflege des Gartens aus Mitteln der von ihm ins Leben gerufenen Stiftung finanziert. Im Herzen des Jardin Majorelle ist ein Springbrunnen angelegt, in dem Wasserschildkröten leben und welcher mit Sitzbänken umrahmt wird. Es sich genau dort mit einem Buch auf einer der Bänke gemütlich machen und ganz einfach die Szenerie genießen - eine wundervolle Idee für Ihren Urlaub Marrakesch, nicht wahr?

Außerdem sollten Sie sich unbedingt auf eine Entdeckungstour durch die bereits erwähnte Medina von Marrakesch begeben. Diese wurde im Jahr 1985 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Das Erscheinungsbild der Medina ist geprägt von zahlreichen Souks, also Märkten, an denen die vielfältigsten Waren angeboten werden. Von bunten Stoffen über exotische Gewürze, lokale Köstlichkeiten und detailreich verzierte Töpferwaren lässt sich hier alles erstehen. Außerdem stößt man in den Gassen der Medina auf viele weitere Sehenswürdigkeiten. Beispielsweise der Djemaa el Fna, der “Platz der Geköpften”. Wo früher Hinrichtungen durchgeführt wurden, pulsiert heute das blühende Leben. Akrobaten und Schlangenbeschwörer zeigen ihr Können und abends werden Garküchen aufgebaut, an denen Einheimische als auch Touristen sich durch die kulinarischen Leckereien Marrakeschs schlemmen können. Die bekannteste Sehenswürdigkeit Marrakeschs ist die Koutoubia Moschee. Deren Turm ist 77 Meter hoch - damit ist die im 12.Jahrhundert erbaute Moschee von jedem Punkt der Stadt aus sichtbar.

Marrakesch und sein faszinierendes Umland

Entdecken Sie Marrakeschs atemberaubende Umgebung und die einzigartige Natur

Marokko hat neben urbanen Zentren wie Marrakesch noch so einiges mehr zu bieten: zum Beispiel Meer, Wüste und Gebirge.

Daher sollten Sie während Ihres Aufenthalts in Marrakesch unbedingt Ausflüge in die umliegende Region unternehmen, um die gesamte Bandbreite des Landes erfahren zu können. Marokko ist geprägt von der Wüstenlandschaft der Sahara. Inkludieren Sie einen Ausflug mit einem professionellen Touristenführer in die ewigen, sandigen Weiten der Wüste in Ihren Urlaub in Marrakesch. Ob Sie zu diesem Zweck auf Wüstenschiffe, also Kamele, oder auf den klassischen elektronischen Untersatz zurückgreifen, bleibt Ihnen überlassen. Es ist überdies teilweise möglich, es den Nomaden gleichzutun und an einer Wüstenübernachtung teilzunehmen. Den Sternenhimmel über der Sahara bei Nacht zu beobachten ist wirklich ein einmaliges Erlebnis!

Ein weiteres beliebtes Ziel für Ausflüge in einem Marrakesch Urlaub sind die Wasserfälle von Ouzoud. Diese sind rund 200 Kilometer von Marrakesch entfernt im Mittleren Atlas gelegen. Die etwa 110 Meter in die Tiefe brausenden Wasserfälle mit ihren donnernden Wassermassen sind schon für sich genommen ein imposantes Naturspektakel. Obendrein lassen sich dort dank der in der Sonne reflektierenden Wassertropfen oftmals kunterbunte Regenbogen bewundern. Im Areal rund um die Wasserfälle haben außerdem possierliche Berberäffchen ihr Zuhause gefunden. Ein Ausflug dorthin lohnt sich somit definitiv.

Orientalische Traditionen und Bräuche

Tauchen Sie ein in fremde Kulturen und erleben Sie die Geschichte Marrakeschs hautnah

In fremde Kulturen und Bräuche einzutauchen ist spannend und lehrreich. Was zeichnet Marokko und damit auch Marrakesch kulturell gesehen aus?

Einer der marokkanischen Bräuche ist der regelmäßige Besuch eines Hamams, eines traditionellen Badehauses. Das Reinigungsritual hat eine weit in der Geschichte zurückreichende Tradition und versieht alle, die sich diesem unterziehen, mit babyweicher Haut. Als Tourist einmal ein Hamam zu besuchen, verspricht ein wahrhaft authentisches Erlebnis zu werden und Ihrem Marrakesch Urlaub die gewisse Prise Wellness einzuverleiben. Zudem gehören zu den seit Jahrhunderten überlieferten Traditionen des Landes der Bauchtanz und Folklore. Jährlich im Juni wird in Marrakesch das berühmte Folklore Festival ausgerichtet, bei welchem Musiker und Tänzer aus dem ganzen Land 10 Tage lang ihr Können präsentieren. Wer einen Markt in Marrakesch besucht, kann überdies an seinem Verhandlungstalent feilen. Denn in Marokko ist es üblich zu feilschen.

Aufregende Gewürze, erfrischender Minz-Tee und andere Köstlichkeiten

Gönnen Sie Ihren Geschmacksknospen einen Hauch der marrokkanischen Küche

Vernachlässigen Sie während Ihres Marrakesch Urlaub nicht Ihre Geschmacksknospen. Denn dort gibt es so einiges für sie zu entdecken!

Das Nationalgetränk Marokkos ist der Pfefferminztee. Dieser wird zu fast jedem Gericht gereicht und wirkt belebend sowie erfrischend. Darüber hinaus wird die Minze teilweise auch zum Würzen von Gerichten verwendet. Angebaut wird die marokkanische Minze, die auch Nana-Minze genannt wird, im nördlichen Teil des Landes. Wie unterscheidet sie sich von der Minze, die wir in Europa kennen? Sie wächst dichter und hat feinere als auch weichere Blätter. Außerdem erstrahlen ihre Blätter, abhängig von der Saison, neben Grün- auch in Lilatönen. Eine in Marokko beliebte Speise ist Couscous. Der Couscous wird in Hauptgängen oftmals mit Fleisch und Gemüse oder Früchten kombiniert, kann aber auch in Form eines Desserts serviert werden. Zu diesem Zweck werden süße Leckereien wie Puderzucker, Rosinen oder Zimt dem Couscous untergemischt. Ein wahres Erlebnis für ein Essen gemeinsam mit einer Gruppe ist das Verspeisen von Mechoui. Mechoui ist gebratenes Lamm, welches zunächst in einem speziellen Ofen zubereitet und im Anschluss auf einem separaten Tische zusammen mit Brot serviert wird. So kann jeder Gast sich selbst entscheiden, wie groß seine Portion letztendlich ausfallen soll. Besonders populäre Gewürze, die den deftigen, marokkanischen Gerichten den gewissen Pfiff verleihen, sind Kreuzkümmel, Petersilie und Koriander. Darüber hinaus sehr beliebt sind Zimt und Safran. Bei einer Reise nach Marrakesch sind wahre Geschmacksexplosionen somit keine Seltenheit!